Rothenfelsstraße 20
87509 Immenstadt

STAR WARS 8- in 3D ab 14. Dezember! Jetzt Karten sichern!


Für Online-Reservierungen bzw. Online-Kauf klicken Sie bitte einfach auf die entsprechende Uhrzeit!
Bitte beachten Sie, daß nur an den Tagen eine Vorstellung stattfindet, unter denen auch eine Uhrzeit steht!!
Telefonnummer: 08323/6258
Programmansage: 08323 / 9899240

Heute noch im Programm

Filmposter Aus dem Nichts

Katjas letzter Glaube an die Menschen zerbricht, als die mutmaßlichen Mörder ihres Mannes und Sohnes, ein Neonazi-Pärchen, vor Gericht freigesprochen werden.

  • FSK 12 FSK 12
  • Drama, Thriller
  • 106 min.
Produktion: Deutschland 2017
Originaltitel: Aus dem Nichts
Darsteller: Diane Kruger, Denis Moschitto, Johannes Krisch
    Di
    12.12
    Mi
    13.12
    Do
    14.12
    Fr
    15.12
    Sa
    16.12
    So
    17.12
    Mo
    18.12
    19:00
    21:00
    21:00
    21:00
    21:00
    19:00
      Di
      19.12
      Mi
      20.12
      Do
      21.12
      Fr
      22.12
      Sa
      23.12
      So
      24.12
      Mo
      25.12
      19:00
      19:00
      Aus dem Nichts Aus dem Nichts Aus dem Nichts Aus dem Nichts

      Katjas (Diane Kruger) Welt bricht zusammen, als ihr Mann Nuri (Numan Acar) und ihr Sohn Rocco (Rafael Santana) bei einem Bombenanschlag umkommen. Katja ist vom Schmerz wie betäubt. Niemand kann ihr in dieser Situation helfen. Die folgenden Tage übersteht sie nur unter Tränen und Drogen. Ihren Liebsten in den Tod zu folgen, darum kreisen ihre Gedanken. Doch dann verhaftet die Polizei das Neonazi-Paar Edda (Hanna Hilsdorf) und André Möller (Ulrich Friedrich Brandhoff). Beide werden durch die vorgelegten Beweise schwer belastet. Andrés Vater (Ulrich Tukur) gab der Polizei den entscheidenden Hinweis. In dem folgenden Prozess vertritt Nuris bester Freund, der Anwalt Danilo Fava (Denis Moschitto), Katja als Nebenklägerin. Der Prozess verlangt Katja alles ab, aber die Hoffnung, dass die Täter bestraft werden, gibt ihr die Kraft, jeden Tag im Gericht zu erscheinen. Doch Verteidiger Haberbeck (Johannes Krisch) gelingt es, geschickt, Zweifel zu säen - die belastenden Beweise sind nicht so eindeutig, wie zunächst gedacht. Schließlich muss das Gericht die Angeklagten freisprechen. Doch ohne Gerechtigkeit wird Katja niemals Frieden finden.

      Partner von CINEWEB